logo

Über uns

Þorsteinn und Gloria betreiben gemeinsam seit dem Frühjahr 2014 den Hof Byrgisskarð im Norden Islands.

 

Dank der langjährigen landwirtschaftlichen Erfahrung und einem guten Sinn in der Schaf- und Pferdewirtschaft schaffen sie neue Wege um ihre Ziele zu erreichen.

Das gesamte Land Byrgisskarð und Bakkakoti beträgt 900 Hektar, davon werden 40 Hektar Wiese bewirtschaftet.

Um die 50 Pferde leben auf Byrgisskarð. Darunter befinden sich Zuchtstuten, deren Fohlen und Jungpferde sowie Reit- und Berittpferde.

500 Mutterschafe oder auch Aue genannt, Böcke und werdende Auen gehören fix zum Bestand. Im Frühjahr gebären unzählige Lämmer, die den Sommer über auf dem anliegenden Hochland grasen, und großgewachsen im Herbst nach dem Schafabtrieb für die Fleischproduktion verwendet werden.

Durch die Zunahme der Schafanzahl auf Byrgisskarð wurde im April 2015 ein neuer Schafstall fertiggestellt, der nun alle Tiere den Winter über problemlos beherbergen kann.

Ein Teil des alten Schafstalles wurde umgebaut, um Boxen für die Reitpferde zu schaffen. Im Laufe der nächsten Jahre werden die Erweiterung und der Wiederaufbau des Hofes eine große Rolle spielen.

Um in der Schafzucht an ein perfektes Ergebnis des Fleisches und der Wolle zu kommen, werden Auen besamt und Schafe zugekauft um somit die Zucht zu optimieren.

Da die Pferdezucht einige Jahre still lag, wird nun mit den besten Hengsten Islands und den vorhandenen Stuten Byrgisskarð, sowie zugekauften Elite-Stuten eine neue Ära begonnen.

Nach wie vor wird die ganze Arbeit rund um das Tier selbst erledigt. Die Eltern helfen besonders in der Schafzeit und bei der Heuarbeit mit und sind sehr stolz, dass die Landwirtschaft mit so viel Ehrgeiz weitergeführt wird.


Þorsteinn

steini

Þorsteinn Ragnar ist in Island geboren und auf Byrgisskard aufgewachsen. Schon als Kind wurde er durch die Begeisterung seiner Eltern als Pferde- und Schafzüchter geprägt. Nach dem Schulabschluss arbeitete er neben der Landwirtschaft viel im Strassen- und Tunnelbau als LKW-, Bagger- und Schwerkraftfahrzeugfahrer, in einer Fischfirma in Sauðárkrókur und im größten Wasserkraftwerk Islands.

Þorsteinn besitzt die Berechtigung zum Sprengmeister – wovon es nur einige in ganz Island gibt.

Im Jahr 2012 beschloss Þorsteinn sich ausschließlich der Pferde- und Schafzucht zu widmen. Kurze Zeit später erfolgte die Planung und der Bau eines neuen Schafstalles sowie die Erneuerung des Pferdestalles.

Þorsteinn nimmt folgende Lohntaetigkeiten auf sich:

  • Bodenbearbeitung-/ Ackerbewirtschaftung
  • Bau-/ und Erdarbeiten mit einer unsere Spezialmaschine KOMATSU PC210
  • Erntearbeiten
  • Düngen

Gloria

Gloria

Die Leidenschaft zum Tier und zur Landwirtschaft liegt Gloria im Blut. Schon in jungen Jahren fuhr sie lieber frühmorgens in die Stallgemeinschaft um gemeinsam mit ihren Schwestern und Freundinnen in voller Eigenverantwortung die rund 30 Pferde zu füttern, misten und alles rund um den Stall zu erneuern und in Stand zu halten.

Nach ihrer Ausbildung in Deutschland (Bayern) als Kauffrau für Bürokommunikation beschloss sie 2007 ein Abenteuer im Land der Islandpferde zu beginnen.

Eineinhalb Jahre lang war Gloria auf dem Hof Herríðarhóll im Süden Islands tätig und arbeitet mit Pferden, Schafen und Kühen. Gloria sah um die eigenständige Ausbildung der Pferde sowie das Training der Verkaufspferde, der Jungpferdearbeit und den Beritt der Tourenpferde. Über die Sommermonate wurden Reittouren geführt.

Um mehr über die Landwirtschaft zu lernen begann sie 2008 auf der Landwirtschaftsschule Hvanneyri (LbhÍ) und absolvierte 2010 den Berufszweig „búfræðingur“, welche eine 2 jährige Landwirtschaftsausbildung ist. Zu dieser Ausbildung gehörte ein 3-monatiges Praktikum welches Gloria auf dem Milchviehbetrieb Sólheimar im Skagafjörður absolvierte.

Von 2010 bis 2011 arbeitete Gloria auf dem Hof Ytra-Skörðugili bei Ingimar Ingimarsson.

Um sich auf das Islandpferd zu spezialisieren, wurde 2011 ein 3-jähriges BS (Bachelor of Science in Reitlehre und Pferdetraining) Studium an der Hochschule Hólar begonnen und absolvierte Gloria dies im Mai 2014. Sie darf sich nun ausgebildete Reitlehrerin und Bereiterin der Hochschule Hólar (FT Bereiter) nennen.

Während dieser dreijährigen Ausbildung musste ebenfalls ein 3-monatiges Praktikum absolviert werden: bei Bjarni Jónasson der einen eigenen Berittstall in Narfastaðir (Nordisland) führt und erfolgreicher Tunier und Zuchtreiter ist.

Um die Kenntnisse ihrer Ausbildung gleich unter Beweis zu stellen, arbeitete Gloria im Sommer 2014 auf dem Islandpferdehof Weiherholz in der Schweiz.

Seit Herbst 2014 nimmt Gloria Pferde in Byrgisskarði in Beritt.

Weiterns arbeitet Gloria auf dem Zuchtgestüt Varmilækur und ist für das Anreiten der Jungpferde und Beritt der Reit- und Zuchtpferde zuständig.

Gloria Steini